Visualisationen


Visualisationen entstehen spontan und in Echtzeit während der Workshops - häufig als Cartoons. Sie fangen Gedanken, aber auch Gedankensplitter und sogar flüchtige, im Nebensatz geäußerte Ideen ein, die so allen Teilnehmern sichtbar gemacht werden.

Live-Illustrations Galerie nach einer Stunde Workshop


Diese Cartoons - schnell hingeworfene Skribbles - sind konkret genug, um die Gedanken der Teilnehmer auf ein höheres Niveau zu heben. Sie sind aber auch vage genug, um noch kreativen Spielraum zu lassen. Mehr noch: Sie inspirieren die Workshop- Teilnehmer, weil ihre rechten und linken Hirnhälften simultan stimuliert werden, und funktionieren damit sozusagen als

Kreativitäts- und Phantasie-Turbo.

Das Körnchen Humor, welches die Cartoons mitbringen, ist gewollt. Es entspannt die kreativen Gehirne und verhindert, daß sich Arbeitsprozesse festfahren.

Im Verlauf eines Workshops entstehen leicht bis zu dreißig Charts, die mit bis zu jeweils vier Skribbles nahezu lückenlos die Gedanken- gänge samt den damit verbundenen Stimmungen widerspiegeln.

Für weitere Ilustrationen bitte die Bilder anklicken.

Visualisationen entstehen aber auch gezielt, auf Basis konkreter Anweisungen, z.B. als vorbereitendes Moodboard für einen Workshop oder abgestimmtes Zwischenergebnis eines Prozesses oder einer Entwicklung, das ggf. als Re-Input den weiteren kreativen  Prozess gezielt befeuern kann. Diese Zeichnungen können durchaus etwas aufwändiger ausfallen, wenn es z.B. um die Form und Verpackung eines neuen Produktes oder die Darstellung eines komplexen Zusammenhangs geht.